Vorträge, Seminare


Wie (er)nährst Du Dich? – Heil sein in Körper Geist und Seele


Nahrung – was ist das überhaupt?

Zum Einen ist sie Lebens-Mittel – ein Mittel zum Leben. Sie gibt uns Kraft, Vitalität und Energie. Zum Anderen gibt es auch geistige Nahrung: Bücher, Musik, Bilder, Gespräche, Lebensweisheiten…

Unsere Verdauung hat die Aufgabe alles zu verarbeiten, was wir aufnehmen. Körperlich und geistig. Das ist nicht immer leicht, denn vieles nehmen wir unbewusst auf. Sowohl schädliche Inhaltsstoffe in unserer Nahrung, als auch Geistiges, z.B. durch Werbung. Da wir uns diesen Dingen nur bedingt entziehen können, kann das zu Manipulation und Überforderung führen und eine Entgiftung auf allen Ebenen wäre angebracht. Manchmal schlucken wir auch zu große Brocken und dann liegen sie uns im Magen.

Es gibt immer mehr Krankheiten und Unverträglichkeiten bezüglich Nahrung und Ernährung, da wir damit überlastet sind – sowohl geistig als auch körperlich.

Um damit gut umgehen zu können, brauchen wir eine solide Basis. Diese besteht in Bezug zu den Verdauungsorganen – aber auch generell – in den vier unteren Chakren (Energiezentren). Das Wurzelchakra sorgt für einen sicheren Stand und Lebensenergie, das Sakralchakra bringt uns Lebensfreude und Kreativität, das Solarplexuschakra sorgt dafür, dass wir uns selbst-bewusst werden und das Herzchakra füllt sich mit Eigenliebe – nicht zu verwechseln mit Egoismus - die dann zu überfließender Liebe für andere werden darf.


Der Geist lenkt die Materie -  wenn ich mein Denken und Handeln ändere, kann der Körper folgen.


Wie  denkt jemand mit Übergewicht, Bulimie, Anorexie oder Lebensmittelallergien?

In meinem Vortrag möchte ich Ihnen meine Denkweise erläutern und näher bringen. Und in meinem Seminar biete ich Ihnen die Möglichkeit an, mit Hilfe von Meditationen und verschiedensten Übungen, diese Basis über die Chakren aufzubauen, zu festigen und die Energie ins Fließen zu bringen, um dadurch mehr Gesundheit und Wohlgefühl zu erlangen.

 



Wir sind geistige Wesen, die eine körperliche Erfahrung machen.


  •     Wurzelchakra – „Erdverbundenheit und Lebensenergie“
  •     Sakralchakra – „Hingabe und Lebensfreude“
  •     Solarplexuschakra – „Selbstbewusstsein“
  •      Herzchakra – „Liebe und Selbstliebe“